Neudenau – Im Kreis Heilbronn ist in der Nacht auf Sonntag ein 17-Jähriger einen 30 Meter tiefen Hang hinuntergestürzt und hat sich schwerste Verletzungen zugezogen. Sein Fall wurde wohl durch einen Baum gebremst. Das sei auch der Grund, weshalb der Junge überlebte. Der Teenager kam von einer privaten Geburtstagsfeier und war auf dem Nachhauseweg. Ein Hubschrauber brachte den verletzten Jungen in ein Krankenhaus.