Bei Auseinandersetzungen von Fans kurz vor Ende eines Fußballspiels in der senegalesischen Hauptstadt Dakar sind am späten Samstagabend mindestens acht Menschen ums Leben gekommen.

Das berichtete die afrikanische Agentur Apanews unter Berufung auf den privaten Radiosender RFM. Viele weitere Menschen seien verletzt worden. Zu den Zusammenstößen kam es in der zweiten Hälfte der Verlängerung im Liga-Finale zwischen den beiden Clubs Mbour Stadium und Us Ouakam beim Stand von 2:1. Eine Massenpanik führte dann zum Zusammenbruch eines Teils der Tribüne. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die randalierenden Fangruppen voneinander zu trennen.

Quelle: dpa