Bei einer Hausexplosion in Bremen starben am Donnerstagmorgen drei Menschen. Die Detonation ereignete sich in einem Reihenendhaus im Stadtteil Huchting. Das Haus sei bis auf die Grundmauern zerstört, berichtete der Pressesprecher der Feuerwehr, Michael Richartz.

Im betroffenen Gebäude wurde eine 41-jährige Frau und ihr siebenjähriger Sohn tot aufgefunden. Auch im angrenzenden Haus kam ein Mensch durch die gewaltige Explosion ums Leben. Wie die Bremer Polizei bekannt gab, handelt es sich beim dritten Opfer um eine 70-jährige Frau.

Die Feuerwehr war am Morgen mit einem Großaufgebot vor Ort und evakuierte die umliegenden Häuser, die durch die umherfliegenden Trümmer stark beschädigt wurden.

Dass deren Bewohner nicht verletzt worden sind, grenzt an ein Wunder,

so Richartz.

Trümmerteile seien durch die Wucht der Detonation 50 Meter weit katapultiert worden,

So etwas habe ich noch nicht gesehen,

sagte der Feuerwehr-Sprecher am Unglücksort. Der werde nun, nachdem das Feuer gelöscht wurde, auf die Ursache der Explosion hin untersucht.