Auf einem Spielplatz im Dortmunder Nordwesten hat sich am Donnerstagabend offenbar ein grausames Verbrechen zugetragen. Eine 20-Jährige wurde laut dpa-Informationen mit schweren Kopfverletzungen gefunden. Die junge Frau schwebte zum Zeitpunkt ihres Auffindens in Lebensgefahr.

Im Umkreis des Tatortes wurde ein Verdächtiger verhaftet, wie ein Polizeisprecher am Freitagmorgen bestätigte. Der Mann sei “blutverschmiert” gewesen. Nach aktuellem Ermittlungsstand liegt der Verdacht nahe, dass das Opfer mit einem Hammer attackiert wurde.

Der mutmaßliche Täter muss sich vor Gericht wegen eines versuchten Tötungsdelikts verantworten. Über die Identität des Festgenommenen und das Verhältnis zwischen dem Tatverdächtigen und der Geschädigten wurden zunächst keine Angaben gemacht.