Wie mehrere Nachrichtenagenturen berichten, kam es in einem Gericht in der Nähe von Moskau zu einer Schießerei durch mindestens fünf Angreifer. Bei ihnen soll es sich um Angeklagte aus einem brisanten Mordprozess handeln.

Mindestens 20 Schüsse abgefeuert

Die russische Nachrichtenagentur RIA berichtet, dass bei dem Schusswechsel mehr als 20 Schüsse gefallen sind. Das Gebäude wurde daraufhin sofort evakuiert. Eine Anwältin, die fliehen konnte, berichtet von zwei Verletzten.

Drei Angreifer tot

Herbei gerufene Sicherheitskräfte und Polizei konnten drei Angreifer ausschalten, zwei befinden sich in Gewahrsam. Sie alle sollen zu einer Bande gehören, die seit 2012 für 19 Morde an Autofahrern verantwortlich gemacht wird.