Kirchliche Arbeitgeber dürfen die Religionszugehörigkeit von Bewerbern nicht immer fordern. Das entschied am Dienstag der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. Verhandelt wurde ein Fall aus Deutschland.

Kirchen und kirchliche Werke zählen in Deutschland zu den größten Arbeitgebern. Hunderttausende Stellen könnten von dem heutigen Gerichtsbeschluss betroffen sein.

Weitere Informationen in Kürze.