Bei einem Fastnachtsumzug in Eppingen (Baden-Württemberg) wurde am Samstag ein 18-jähriges Mädchen schwer verletzt. Nun sucht die Polizei zwei zum Tatzeitpunkt als Hexen verkleidete Personen. Eine von ihnen soll die junge Frau über einen Hexenkessel mit brühend heißen Wasser gehalten haben. Die andere Hexe habe diesen geöffnet. „Dabei sind die Beine der jungen Frau in den Kessel gefallen und sie hat sich schwere Verbrühungen zugezogen“, sagte eine Sprecherin der Heilbronner Polizei dem „SWR“. Die junge Frau wurde sofort in eine Spezialklinik eingeliefert.

Das Hexenfeuer und der Kessel seien üblich, berichtet die Stadtsprecherin weiter. „Uns waren Ereignisse dieser Art aufgrund von solchen Kesseln nicht bekannt.“ Auch die Zunft, zu der der Wagen gehörte, sei bisher nicht negativ aufgefallen. Der Vorfall werde aufgearbeitet. „Das Wichtigste ist im Moment, wie es der jungen Frau geht.“

Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung

Die Polizei ermittelt nun gegen insgesamt sechs Personen wegen schwerer Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung, denn die Täter haben offenbar einfach weiter am Fastnachtsumzug teilgenommen.