Mit einem Großaufgebot ist die Polizei am Mittwochmorgen am Berufskolleg in Meschede (Nordrhein-Westfalen) angerückt. Grund für den Einsatz: Amok-Alarm! Ein Mann soll dort gegen 9.50 Uhr mit einer Waffe gesehen worden sein. Zeugen wählten umgehend den Notruf. Der 18-jährige Verdächtige konnte wenig später festgenommen werden, wie die „Westfahlenpost“ berichtete.

Nach ersten Erkenntnissen bestand keine direkte Bedrohungslage. Der junge Mann trug zum Zeitpunkt seiner Festnahme keine Waffe mehr bei sich. Die Umstände des Geschehens sollen nun geklärt werden. Die Polizei durchsucht dazu aktuell das Schulgebäude sowie das umliegende Gelände nach der gesichteten Waffe. Die Schüler müssen derzeit in ihren Klassenräumen ausharren.

Am Berufskolleg in Meschede lernen rund 2300 Schülerinnen und Schüler. Unklar ist, wieviele Menschen sich derzeit im Gebäude befinden