Stolz posiert Sinan-G mit einem Maschinengewehr auf seinem Instagram-Account. Heute bekam der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Sinan Farhangmehr heißt, Besuch vom SEK! Es besteht der Verdacht, dass der Deutsch-Iraner im Besitz von illegalen Kriegswaffen ist. Mit Unterstützung von Spezialeinheiten durchsuchte die Kriminalpolizei Essen am Donnerstagmorgen die Wohnung des 30-Jährigen. Der Zugriff soll gegen 5 Uhr in der Essener Innenstadt stattgefunden haben. Sinan-G ließ sich nach Polizei-Angaben widerstandslos festnehmen.

Die Polizeiwache soll der mehrfach vorbestrafte Musiker nach seiner Vernehmung allerdings schon wieder verlassen haben. Nach Informationen der Zeitung „Der Westen“ wurde in der Wohnung des Verdächtigen keine Waffe vorgefunden. Die Ermittlungen gegen Sinan-G laufen jedoch weiter. Mehrere Jahre saß er bereits wegen Einbruchs, Erpressung und schwerer Körperverletzung im Gefängnis ein.

Bekannt ist Sinan-G nicht zuletzt auch durch seine gemeinsamen Auftritte mit Bushido und anderen Stars aus der Rapper-Szene.