Mit Annegret Kramp-Karrenbauer wird eine weitere Frau eine Top-Position im Bundestag besetzten. Das meldete das ARD-Hauptstadtstudio mit Berufung auf Parteikreise. Bereits auf dem bevorstehenden Parteitag am 26. Februar soll die amtierende Ministerpräsidentin des Saarlands zur CDU-Generalsekretärin gewählt werden. Partei-Chefin Angela Merkel will die 55-Jährige offenbar noch heute den Parteigremien vorschlagen. Damit träte Kramp-Karrenbauer offiziell die Nachfolge von Peter Tauber an. Tauber, der das Amt seit 2013 innehatte, zieht sich aus gesundheitlichen Gründen zurück.

Kramp-Karrenbauer, die seit 2010 Mitglied des Bundespräsidiums ist, wird als enge Verbündete von Angela Merkel gehandelt und gilt als ihre mögliche Nachfolgerin in der Position als Parteichefin und Bundeskanzlerin.