Schwer bewaffnet verschafften sich SEK und LKA 68 am Mittwochmorgen Zugang zum Fan-Shop der HipHop-Gruppe „187 Straßenbande“ in Hamburg. Neben dem Shop wurden auch 16 Privatobjekte in den Stadtteilen St. Pauli und Hamm untersucht. Hier vermutete die Polizei Waffen und Drogen. Spezialisten der „Beweissicherung und Festnahme-Einheit“ (BFE) waren vor Ort im Einsatz.

Rapper Maxwell festgenommen

Im Visier der laufenden Ermittlungen steht u.a. der Rapper Maxwell, dessen Wohnung auf Drogen durchsucht wurde. Nur eine geringe Menge konnte die Polizei sicherstellen. Zwar hielt sich der Hauptverdächtige zum Zeitpunkt der Razzia nicht in seiner Wohnung auf, doch konnte er wenig später gestellt werden. Gemeinsam mit mehreren Musik-Kollegen fuhr der 25-Jährige in einem schwarzen Mercedes vor und legte sich mit Reportern an. Einsatzkräfte überwältigten den Rapper schließlich und nahmen ihn fest. Auch seine Begleiter wurden durchsucht. Alle befinden sich aufgrund fehlender Beweise inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Die „187 Straßenbande“ wird seit längerer Zeit von der Polizei observiert.