Schock in Asseln bei Dortmund! Hier kam es am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Schulbus und mehreren weiteren Fahrzeugen. Der mit 40 Grundschülern und zwei Lehrern besetzte Bus war auf dem Weg zum Schwimmunterricht, als es zur Kollision kam. Anschließend überfuhr das Fahrzeug einen Stromkasten, streifte eine Ampel und prallte letztlich gegen eine Hauswand. Das meldeten die Polizei Dortmund und die Feuerwehr am Morgen nach ersten Erkenntnissen.

19 Kinder wurden bei diesen Unfall verletzt, eines von ihnen schwer. Auch eine Lehrerin und der Busfahrer mussten sich im Krankenhaus behandeln lassen.

Im öffentlichen Nahverkehr kam es infolge des Unfalls zu Verspätungen.

Erst vor wenigen Wochen hatte sich in der Nähe von Mannheim eine ähnliche Szene abgespielt. Dort krachte ein Schulbus frontal gegen eine Hauswand. Fast 40 Kinder zogen sich dabei Verletzungen zu.