Am Freitag bestätigte ein Sprecher der Wuppertaler Polizei die dramatischen Szenen. In einem Wohnhaus auf der Opphofer Straße in Elberfeld kam es zu einem Polizei-Einsatz, bei dem ein Mann getötet wurde. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei war ebenfalls vor Ort, als gegen 12:15 Uhr der Verdächtige im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens festgenommen werden sollte und dann vermutlich durch Schüsse eines Beamten ums Leben kam.

Nach Informationen der „BILD“-Zeitung gehörte der Mann dem Rocker-Milieu an und war Mitglied der Gruppe „Osmanen Germania“. Die Polizei habe diese Information noch nicht bestätigt.

Die Polizei Essen hat derweil die Ermittlungen übernommen, wie die „BILD“-Zeitung berichtete. Dadurch soll die Neutralität gewahrt werden, wenn es um Taten in Verbindung mit Schüssen durch Beamten geht.