US-Präsident Donald Trump sagte das geplante Gipfeltreffen am 12. Juni mit Staastchef Kim Jong Un ab. In einem veröffentlichten Brief schreibt Trump, dass das Treffen in Singapur gegenwärtig nicht angemessen sei. Er spricht von „gewaltiger Wut und offener Feindseligkeit“ des nordkoreanischen Regimes.

Ferner sendete der US-Präsident eine Drohung an Kim aus:

Sie reden über Ihre nuklearen Fertigkeiten, aber unsere sind dermaßen gewaltig und mächtig – ich bete zu Gott, dass sie niemals benutzt werden müssen.