US-Präsident Trump wirft den Medien gerne die Veröffentlichung von so genannten Fake News vor. Gleichzeitig glauben die meisten Amerikaner aber kaum noch ihrem eigenen Staatsoberhaupt.

In der Nacht zum Dienstag startete der Sender CNN eine Umfrage. Laut dieser misstrauen ein Dreiviertel aller US-Bürger den Mitteilungen des Weißen Hauses. 30 Prozent glauben sogar überhaupt nichts was aus Trumps Regierungssitz verlautet wird. Selbst bei den Republikaner schenken nur die Hälfte Donald Trumps Worten Vertrauen.

Knapp sieben Monate nach seiner Amtseinführung zeigen sich nur noch 38 Prozent mit seinem Regierungsstil zufrieden, 62 Prozent sehen Trump als ungeeignet für das höchste Staatsamt an.

Wenig überraschend: Die Umfragewerte fallen im Ausland noch desaströser aus. Nur 22 Prozent der in 37 Ländern befragten Menschen vertrauen Donald Trump als Politiker.