Sie war erst zwei Jahre alt. Ihre kurdischen Eltern wurden erst kürzlich von Großbritannien nach Deutschland abgeschoben. Nun ist das kleine Mädchen tot. Gestorben in einem Van während einer dramatischen Verfolgungsjagd mit der belgischen Polizei. Mawdas Eltern hatten versucht, mit Hilfe von Schleusern nach Großbritannien zurückzukehren. Doch warum musste das Flüchtlingskind sterben?

Nach Verfolgungsjagd: Schleuser-Van von Polizei durchsucht

Der schwer überladene Lieferwagen soll einem Bericht des „Guardian“ zufolge vollbesetzt gewesen sein. Am frühen Donnerstagmorgen geriet das Fahrzeug mit verdächtigem Nummernschild ins Visier der Polizei. Stoppen ließ sich der Van zunächst nicht. Belgischen Medien zufolge sollen Insassen des Lieferwagens das Kleinkind während der Verfolgungsjagd zur Abschreckung aus dem Fenster gehalten haben.

Erst durch einen Auffahrunfall kam das Fahrzeug zum Stehen. Als die Polizei den Innenraum durchsuchte, stieß sie auf 26 Erwachsene, drei Kinder und die Leiche des Mädchens. Die zweijährige Mawda soll im Beisein ihrer Eltern und ihres dreijährigen Bruders gewesen sein.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun, wie Mawda ums Leben kam.