Bei einem Zugunglück am Salzburger Hauptbahnhof hat es am Freitagmorgen viele Verletzte gegeben. Ersten Einschätzungen zufolge sind 35 bis 40 Menschen betroffen. Das berichteten verschiedene österreichische Medien mit Berufung auf Bahn- und Polizeisprecher.

Der Unfall soll sich beim Anhängen an einen Zug ereignet haben, der von Zürich nach Wien unterwegs war. Laut Informationen des ORF ist eine Verschublok mit Waggons auf einen stehenden Zug aufgefahren. Die Nachrichtenseite Salzburg24 meldet ein Großaufgebot von Rettungskräften vor Ort.

Mehr Informationen in Kürze.