Das Aufspüren von alten Weltkriegsbomben sind keine Seltenheit in Deutschland. Für Anwohner haben solche Maßnahmen zumeist eine vorübergehende Evakuierung zur Folge. Der Verkehr wird zum Teil eingeschränkt. Doch das Ausmaß der heutigen Entschärfung einer britischen Fliegerbombe am Berliner Hauptbahnhof toppt alle bisherigen Maßnahmen!

Evakuierungen und Zugausfälle

Das Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg, ein 500 Kilogramm schwerer Blindgänger, hat am Freitag den Bahnverkehr und das öffentliche Leben mitten im Zentrum der Hauptstadt lahmgelegt. Zwischen 10 Uhr und voraussichtlich 13.00 Uhr pausiert hier der Zugverkehr. Auch S-Bahnen umfahren das Gebiet mindestens bis 14.00 Uhr. Etwa 300.000 Reisende sind von Einschränkungen betroffen.

Eine vergleichbare Situation in diesem Ausmaß hatten wir noch nicht,

sagte Friedemann Keßler, Leiter des Regionalbereichs Ost bei der Deutschen Bahn und Verantwortlicher für den Berliner Hauptbahnhof.

Die ersten Einsatzkräfte haben sich laut Polizeiinformationen in den Morgenstunden im Sperrgebiet nahe des Hauptbahnhofs eingefunden. Die Sicherheitszone ringsum den Fundort der zu entschärfenden Bombe umfasst einen Radius von 800 Metern. Rund 10.000 Anwohner wurden aufgefordert, ihre Häuser und Wohnungen zu verlassen.

Gegen 12 Uhr soll die Entschärfung der Fliegerbombe beginnen – vorausgesetzt die Evakuierungsmaßnahmen verlaufen problemlos.

Nach Schätzungen der Senatsverwaltung für Umwelt schlummern noch immer etwa 3000 Bomben, Granaten und Munitionsreste in Berlin unter der Erde.

Ausweichmöglichkeiten für Fernreisende bestehen an den Bahnhöfen Gesundbrunnen, Lichtenberg, Ostbahnhof, Spandau und Südkreuz. Aus aktuellem Anlass hat die Deutsche Bahn heute mehr Mitarbeiter an den Ausweichbahnhöfen eingesetzt, um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Gebuchte Tickets für den Fernverkehr zwischen 10.00 und 15.00 Uhr können Kunden kostenlos zurückgeben oder bis einschließlich Samstag nutzen. Sitzplatzreservierungen können kostenlos umgetauscht werden, wie die Bahn mitteilte.