Die Berliner Polizei fahndet fieberhaft nach vier Häftlingen, die aus der Justizvollzugsanstalt Plötzensee geflohen sind, vermeldete die Senatsverwaltung für Justiz am Donnerstag. Die Männer sollen am Morgen ihren Dienst in der auf dem Gefängnisgelände befindlichen Kfz-Werkstatt angetreten haben. Offenbar nutzten sie die Gelegenheit, um sich durch die dortige Lüftungsanlage abzusetzen. Eine beschädigte Gefängnismauer mit einem schmalen Loch deutet auf den Fluchtweg. Auf dem Außengelände müssen die Gesuchten sodann den Stacheldrahtzaun überwunden haben.

Wann genau die Flüchtigen entkommen sind, ist derzeit nicht geklärt. Alle vier sollen wegen Diebstahls und Körperverletzung eingesessen haben, wie die „B.Z.“ berichtete.