Das lange Warten hat ein Ende. CDU, CSU und SPD sollen nach SPIEGEL-Informationen ihre Koalitionsgespräche am Mittwochvormittag erfolgreich beendet haben. Eine 90-köpfige Beratungsgruppe aller beteiligten Parteien war zuletzt an den Verhandlungen beteiligt. Geklärt sei nun auch die Ressortverteilung. Demnach sollen die Sozialdemokraten unter anderem das Außenministerium stellen und die Ressorts Finanzen und Arbeit übernehmen.

Ehe es zum finalen Beschluss des Bündnisses kommt, müssen dem Koalitionsvertrag noch rund 450.000 SPD-Mitglieder zustimmen. Erst dann ist der Weg frei für die Regierungsbildung. Der Mitgliederentscheid soll binnen drei Wochen abgewickelt werden. Die SPD-Spitze erhofft sich, ihre Basis mit einer letzten Werbetour von der Großen Koalition überzeugen zu können.