Martin Schulz hat eine Herzensangelegenheit: Europa. Am heutigen letzten Tag der Sondierungsgespräche mit der Union schreibt der SPD-Vorsitzende genau diesem Thema die höchste Priorität im Hinblick auf eine mögliche Große Koalition zu.

Wenn wir in eine solche Regierung eintreten, dann unter der Bedingung, dass sie Europa stark macht,

forderte Schulz heute in Berlin.

“Dicke Brocken” müssen geklärt werden

Doch die Europapolitik der zukünftigen deutschen Regierung ist nicht der einzige Konfliktpunkt auf der Checkliste beider politischer Lager. Sowohl für Angela Merkel als auch für Martin Schulz stand vorab fest: Die finale Sondierungsrunde wird kein Kinderspiel.

“Dicke Brocken” müssten aus dem Weg geräumt werden, sagte Schulz in einem Statement. Auch die CDU-Chefin prognostizierte, es werde “ein harter Tag” werden. Am Freitagmorgen soll das Koalitionspaket geschnürt sein. Ob das zu schaffen ist?

Das sind die wichtigsten Streitpunkte im Überblick

  • Steuer
  • Finanzen
  • Migration
  • Arbeitsmarkt
  • Gesundheit
  • Pflege
  • Renten
  • Europa