Seine Rede in Davos wurde mit Spannung erwartet. Doch der befürchtete Eklat blieb auf dem derzeit stattfindenden Weltwirtschaftsforum in der Schweiz vorerst aus. Anstelle der “America first”-Attitude richtete Donald Trump vor Spitzenvertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft überraschend versöhnliche Worte an die Welt. So solle der Slogan der gegenwärtigen US-Regierung unter Trump nicht als “Amerika allein” verstanden werden. Gleichwohl nutzte er das Podium, um beispielsweise unfaire internationale Handelspraktiken zu kritisieren.

Trump: „Amerika ist der Platz zum Geschäftemachen“

Ganz ohne Eigenlob kam Donald Trump aber auch auf dieser Bühne nicht aus. Seine Steuerreform und den gesenkten Spitzensteuersatz feierte er in den ersten Minuten seiner Rede. Nach Einschätzung des US-Präsidenten gäbe es keinen günstigeren Zeitpunkt in die amerikanische Wirtschaft zu investieren.

In Kürze mehr…