Mittelfeld-Ass Max Meyer hat die Verantwortlichen des FC Schalke 04 nach den geplatzten Transferverhandlungen massiv kritisiert und ihnen Mobbing vorgeworfen. Der 22-Jährige wehrt sich immens gegen den Vorwurf von Schalkes Aufsichstratschef Clemens Tönnies, ihm ginge es bei seinem Wechsel nur um das Finanzielle. Mehr dazu auf sportsupreme.de.